Anfragen
« Übersicht


Israel - Begegnungen im Heiligen Land

19.04. - 29.04.2018

Unterwegs im Heiligen Land

Israel ist ein Land voller Geschichte und Geschichten, das man kaum in wenigen Tagen bereisen kann. Deshalb bieten wir Ihnen eine Reise über die Dauer von zehn Tagen an, bei der Sie nicht nur religiös und historisch bedeutende Orte besuchen, sondern auch Einblick bekommen in das Leben der Menschen im Heiligen Land heute.
Die Reise führt auf die Spuren des Alten Testamentes ebenso wie zu bedeutenden Orten aus den Evangelien. Dabei werden wir auch immer wieder den Blick werfen auf die Situation der Menschen heute. Sie werden auf dieser Reise zahlreiche Menschen unterschiedlichen Glaubens kennen lernen und mit Ihnen über ihre Lebenssituation, ihren Glauben und ihr Denken ins Gespräch kommen. Nicht zu vergessen auch der Blick in die jüngere Geschichte des jüdischen Volkes, aber auch der Palästinenser.
In Israel leben drei der großen Weltreligionen nebeneinander: Christen, Juden und Muslime. Hier wird um heiliges Land gestritten. Nirgendwo wird das deutlicher als in Jerusalem, wo Juden an der Klagemauer beten, gleichzeitig der Ruf des Muezzin ertönt, während in der nahe gelegenen Grabeskirche Christen zur Grabstelle drängen. Dieses häufig spannungsgeladene Miteinander verschiedener Völker und Religionen ist eine wichtige Erfahrung für Menschen, die das Heilige Land besuchen. Als Christen begegnen wir an vielen Orten immer wieder den Spuren Jesu. Jeder Weg durch Israel schließt deshalb Begegnungen mit Jesus von Nazareth ein. Neben den Besichtigungen und Gesprächen wird die Zeit für Gebet und gemeinsame Gottesdienste einen zentralen Platz einnehmen.
Mit Uriel Kashi haben wir einen hervorragenden Reiseleiter jüdischen Glaubens an unserer Seite, der lange in Deutschland gelebt hat und fließend Deutsch spricht.

Bitte beachten Sie, dass wir eine körperlich gute Verfassung für diese Reise voraussetzen, da Stadtführungen und Besichtigungen nur zu Fuß möglich sind. Bei Interesse gibt es auch das Angebot kleinerer Wanderungen.

Die Reise wird in Kooperation mit der Katholischen Landvolk Bewegung (KLB) der Erzdiözese Freiburg durchgeführt.

 Leitung

Dr. Thomas Dietrich, Landvolkpfarrer
Norbert Mittnacht, Diözesanreferent KLB
Uriel Kashi, örtlicher Reiseleiter

Programm

19.04.2018Am Abend Linienflug Frankfurt - Tel Aviv

20.04.2018
Fahrt zum See Genezareth, Sonnenaufgang am See, Frühstück im Kibbuz Nof Ginosar, Kapernaum, Bootsfahrt auf dem See Genesareth, Führung im Kibbuz Nof Ginosar

21.04.2018
Tabgha (Ort der Brotvermehrung), Gespräch mit deutschen Benediktinern, Primatskapelle, Berg der Seligpreisungen, Gottesdienst

22.04.2018
Berg Tabor, Nazareth, Akko (Stadt der Kreuzfahrer)

23.04.2018
Jordan und Jordanquelle, Mittagessen in einem Drusendorf, Golanhöhen, Gespräch mit einem jüdischen Siedler, Gottesdienst am Seeufer

24.04.2018
Meggido, Berg der Versuchung (Kloster Qarantal), Jericho, Wanderung zum Georgskloster, Weiterfahrt nach Jerusalem, Gang in die Altstadt

25.04.2018
Ölberg, Gottesdienst in Dominus Flevit, Garten Gethsemane, Jerusalem Altstadt, Gespräch 'Frieden im Heiligen Land'

26.04.2018
Parlamentsgebäude 'Knesset', Holocaustgedenkstätte Yad Vashem, Zionsberg, Gespräch mit deutschem Benediktiner

27.04.2018
Taufstelle Jesu, Wüstenfestung Massada, Baden im Toten Meer, Shabbat Feier

28.04.2018
Betlehem, Geburtskirche, Hirtenfelder, Gottesdienst, Herodion, Besuch einer palästinensischen Familie, weitere Gespräche

29.04.2018
Abschiedsgottesdienst in Jerusalem, Transfer zum Flughafen und Heimflug, Ankunft am Abend in Frankfurt
Programmänderungen vorbehalten!

Bitte beachten Sie, dass im Komplettpreis neben den Führungen auch sämtliche Eintrittsgelder und neben der Halbpension einige Mittagessen unterwegs inbegriffen sind. Außerdem beinhaltet der Preis bereits sämtliche Trinkgelder, die in Israel aufgrund landesüblicher Sitten nicht unerheblich sind.

 Leistungen

  • Linienflug mit der Lufthansa Frankfurt – Tel Aviv (vorbehaltlich Änderungen sind die Flugzeiten Frankfurt - Tel Aviv 18:00 Uhr - 23:00 Uhr/ Tel Aviv - Frankfurt 16:30 Uhr - 20:00 Uhr)
  • Unterstützung bei Ein- und Ausreise
  • 4 Übernachtungen im Kibbuz Nof Ginosar am Ufer des See Genesareth
  • 5 Übernachtungen im Hotel Gloria in der Altstadt von Jerusalem
  • Halbpension während der ganzen Reise
  • Zusätzliches Frühstück am Anreisetag 20.04.2018
  • 3 zusätzliche Mittagessen
  • Qualifizierter Deutsch sprechender israelischer Reiseführer während der gesamten Tour
  • Transfers und Ausflüge mit einem guten klimatisierten Reisebus
  • Begegnungen, Besichtigungen und alle Eintritte gemäß Programm
  • Trinkgelder für Busfahrer, Reiseführer & Hotel
  • Sicherungsschein für Pauschalreisen

Preis

  • Doppelzimmer pro Person € 2.399,00
  • Einzelzimmer € 2.999,00 (stehen nur begrenzt zur Verfügung) 

Für die Reise bieten wir ca. 4 Wochen vor Abreise eine Transfermöglichkeit gegen Gebühr zum Flughafen Frankfurt bzw. preisgünstige Rail & Fly Tickets der Deutschen Bahn an.

Die Reise setzt eine Mindestteilnehmerzahl von 24 Personen voraus, die bis 18.01.2018 erreicht werden muss.

Bei einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes wird die Reise storniert und sämtliche Zahlungen zurück erstattet.

 

 

DER Pilgerbüro der Erzdiözese Freiburg

DER Pilgerbüro der Erzdiözese FreiburgMerianstr. 879104 Freiburg im Breisgau

Telefon+49 (0)761 / 207 79 22

Newsletter

Bitte informieren Sie mich über Neuigkeiten per Mail!

Copyright © 2018 pilger-buero.de
+49 (0)761 / 207 79 22Merianstr. 8 - 79104 Freiburg