Anfragen
« Übersicht


Italien-auf den Spuren des Heiligen Benedikt-eines Schutzpatrons Europas

26.04.-02.05.2021

Auf den Spuren des Heiligen Benedikt – eines Schutzpatrons Europas

Der heilige Benedikt von Nursia, ein Einsiedler, Abt und Ordensgründer, auf den das benediktinische Mönchtum zurückgeht, wird in vielen Konfessionen als bedeutender Glaubenszeuge verehrt und ist in der katholischen Kirche Schutzpatron Europas. Die von ihm verfasste Benediktsregel galt und gilt als Lebensweisung nicht nur für Klöster, sondern auch für nicht-klösterlich lebende, geistlich Suchende. Über Jahrhunderte hinweg hat die Regel das Leben vieler Menschen sowie Kirche und Gesellschaft geprägt und ist auch heute höchst aktuell. Die Regel und die Heiligenvita Benedikts werden unsere Reise nach Italien prägen, die uns an Orte führt, die für Stationen des Lebens Benedikts und seiner beeindruckenden Wirkungsgeschichte stehen.

Diese Orte sind u.a. Norcia als Geburtsort Benedikts und seiner Schwester, der Hl. Scholastika. Ferner Subiaco mit der Grotte „Sacro Speco“, in der Benedikt als Einsiedler gelebt haben soll, und die Abtei Montecassino, dem Kloster, das der Hl. Benedikt im Jahr 529 gründete. Zum Abschluss der Reise fahren wir nach Siena. Dort besichtigen wir das Kloster Monte Oliveto Maggiore, ein Kloster des Ordens der Olivetaner, die im 14. Jahrhundert gegründet wurden und - als benediktinischer Zweigorden - nach der Regel des Hl. Benedikt leben. Die Altstadt Sienas mit dem gotischen Dom und dem Santuario di Santa Caterina, der Kirche über dem Geburtshaus der Hl. Katharina von Siena, die ebenfalls Schutzheilige Europas ist, runden die Pilgerreise ab.

Geistliche Leitung:      Pfarrer Markus Miles und Mag. theol. Cedric Büchner

Programm

26.04.2021 ANREISE
Anreise mit dem Bus ab Karlsruhe bzw. Freiburg – Ankunft in Spoleto (Umbrien). Zimmerbezug für zwei Nächte im Kloster Casa Religiosa di Ospitalita San Ponziano www.sanponziano.it

27.04.2021 NORCIA
Besichtigung des Geburtsorts Benedikts und seiner Schwester, der Hl. Scholastika: U.a. Ortskern, Ruinen der Kirche, Museum.

28.04.2021 SUBIACO UND CASSINO
Aufbruch in Richtung Cassino mit Station in Subiaco (Latium). Besuch der Kirche des Convento di San Benedetto mit Unterkirche; der Grotte „Sacro Speco“, in der Benedikt als Einsiedler gelebt haben soll, sowie der Kathedrale Santa Scolastica. In Cassino Zimmerbezug für zwei Nächte im Hotel Alba www.albahotel.it

29.04.2021 CASSINO
Fahrt mit Pendelbussen zur Abtei Montecassino, dem Kloster, das der hl. Benedikt im Jahr 529 gründete. Am Nachmittag: Abstieg zu Fuß nach Cassino.

30.04.2021 MONTE OLIVETO MAGGIORE / SIENA
Weiterfahrt nach Siena (Toskana). Besichtigung des Klosters Monte Oliveto Maggiore. Zimmerbezug im Hotel Italia in Siena www.hotelitalia-siena.it für zwei Nächte.

01.05.2021 SIENA
Besuch der Altstadt Sienas mit u.a. gotischem Dom und dem Santuario di Santa Caterina.

02.05.2021
Rückreise

Programmänderungen vorbehalten!

Die Reise wird besonders auch geprägt sein durch geistliche Impulse und Gottesdienste an den unterschiedlichen Orten.

Leistungen

  • Busreise im *****Fernreisebus
  • 2 Übernachtungen in Spoleto im Kloster Casa Religiosa di Ospitalita San Ponziano www.sanponziano.it
  • 2 Übernachtungen in Cassino im Hotel Alba www.albahotel.it
  • 2 Übernachtungen in Siena im Hotel Italia
  • Übernachtungssteuern und Einfahrtgebühren
  • 6 x Halbpension
  • Eintrittsgelder, Führungen, Spenden und Besichtigungen laut Programm
  • Sicherungsschein für Pauschalreisen

Preise

  • Doppelzimmer pro Person € 1.099,00
  • Einzelzimmer € 1.259,00

Die Reise setzt eine Mindestteilnehmerzahl voraus, die bis zum 19.02.2021 erreicht werden muss.

DER Pilgerbüro der Erzdiözese Freiburg

DER Pilgerbüro der Erzdiözese FreiburgMerianstr. 879104 Freiburg im Breisgau

Telefon+49 (0)761 / 207 79 22

Newsletter

Bitte informieren Sie mich über Neuigkeiten per Mail!

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Copyright © 2020 pilger-buero.de
+49 (0)761 / 207 79 22Merianstr. 8 - 79104 Freiburg